Gesetzliche oder private Altersvorsorge?

Manchmal ist auch die gesetzliche Rentenversicherung die attraktivere Alternative Versicherte ab dem vollendeten 50. Lebensjahr können zusätzliche Beiträge in die gesetzliche Rentenkasse einzahlen.  So könnten Abschläge ausgeglichen werden, die ein vorzeitiger Renteneintritt zur Folge hätte.  Die Kalkulationsgrundlage für die Rentenversicherung ist dabei das aktuelle Einkommen. Auf dieser Basis wird errechnet, welche Abschläge ein vorzeitiger Rentenbezug…

Details

IWF warnt vor zunehmenden Risikoappetit der Investoren

Der IWF hat unlängst seinen jüngsten Finanzstabilitätsbericht veröffentlich. In diesem warnt der Internationale Währungsfonds (IWF) ausdrücklich vor dem zunehmenden Risikoappetit der Investoren infolge der Niedrigzinspolitik der Zentralbanken. Fehlende Alternativen Die erhöhten Anlagerisiken in den internationalen Portfolios der institutionellen Investoren sind Folge der fehlenden Anlagealternativen am Kapitalmarkt. Während mittlerweile in den großen Industrieländern ein immenser Anteil…

Details

Der Businessplan für die Arztpraxis

Niederlassung Auch wenn Ärzte sich immer häufiger in kooperierenden Niederlassungsformen wie Praxisgemeinschaften, Medizinischen Versorgungszentren u.a. niederlassen, spielt die Einzelpraxis nach wie vor eine bedeutende Rolle in der medizinischen Versorgung. Lässt sich ein Mediziner in einer Einzelpraxis nieder, so wird er zugleich Unternehmer mit entsprechenden unternehmerischen Herausforderungen und Anforderungen. Businessplan Damit der Mediziner seine Existenzgründung gut…

Details

Mischfonds haben das schlechteste Rendite / Kosten – Verhältnis

Eine aktuelle ESMA (European Securities and Markets Authority) hat das Verhältnis von Fondsrenditen und -kosten für die Anleger in Ihren jeweiligen europäischen Heimatländern untersucht. Die Ergebnisse sind interessant.   Privatanleger sind gegenüber Institutionellen deutlich benachteiligt Die ESMA hat Kosten und Renditen verschiedener Fondsgattungen und -länder im Zeitraum von 2008 bis 2017 untersucht. Der erste große…

Details

Performen Aktien besser als Renten? Ein häufiger Irrtum?

Es gilt allgemein als gültig, dass langfristig Aktien immer bessere Renditen als Renten abwerfen. Während Aktien aufgrund der hohen Volatilität – also Schwankungsbreite – der Kurse auch höhere langfristige Renditen zugerechnet werden, sind die Rentenkurse – verbunden mit geringeren Renditen – weniger volatil. Doch ist das immer so? Eine interessante Studie von Hendrik Bessembinder –…

Details
Endstation für EONIA

Eonia und Euribor haben ausgedient…

Endstation für Euribor und Eonia! Was folgt? Nach den Skandalen rund um Euribor (Euro Interbank Offered Rate) und Libor (London Interbank Offered Rate) hat die EU entschieden, dass die in der Vergangenheit von Händlern manipulierten Zinssätze nicht mehr der EU-Benchmark-Verordnung entsprechen. Dies hat zur Folge, dass die o.g. Zinssätze ab 2020 nicht mehr als Referenzinssätze…

Details

Ist das Shiller-KGV als Crashindikator geeignet?

Shiller-KGV als Crashindikator? Das Shiller – KGV mahnt an den amerikanischen Aktienmärkten schon seit langer Zeit zur Vorsicht. Mit einem Schiller – KGV von über 30 war der S+P 500 zuletzt sehr hoch bewertet. Doch zunächst sollten wir uns die Kennzahl genauer anschauen! Shiller – KGV versus traditionellen KGV Das traditionelle KGV (Kurs-Gewinn Verhältnis) setzt…

Details

Förderung der Digitalisierung bei KMU´s

Gehen Sie die Digitalisierungstreppe hoch. Förderungsmöglichkeit für kleine und mittelständische Unternehmen (KMU) Es ist derzeit kaum möglich in den täglichen Medien an dem Thema Digitalisierung vorbeizukommen. Dabei scheint es häufig so, dass sich nur die Großunternehmen mit dem Thema befassen. Doch auch die KMU´s trifft das Thema zunehmend. Eine Digitalisierungsstrategie kann hier durchaus auch zu Wettbewerbsvorteilen…

Details

Kreditzinsen sichern mit Forward-Darlehen

Kreditzinsen sichern mit Forward-Darlehen Die Zeit der günstigen Zinsen läuft langsam aus. In den letzten Wochen sind die Konditionen für zehnjährige Baufinanzierungen bereits wieder gestiegen. Auch die EZB kündigte in Ihrer letzten Sitzung für 2019 erste Zinsschritte an. Da wir aber immer noch in einer Zeit mit einem relativ günstigen Zinsniveau sind, überlegen viele Kreditnehmer…

Details